Düfte: Synthetisch oder natürlich

Für den einen sind diese berauschenden Düfte des Parfüms das Höchste, für die anderen jedoch der Horror schlecht hin. Vor allem aber, für Neugeborene und Kleinkinder sind fremde Duftstoffe sehr irritierend, denn sie orientieren sich am liebsten an den natürlichen Duft der Mutter und auch dem des Vaters.
So kann es sogar sein, dass sich das Baby förmlich sträubt auf dem Arm der Mutter, da es viel zu viel Parfüm in die Atemwege bekommt. Übrigens, diese synthetisch chemischen Dürfte sind nicht nur in der Nase unangenehm für das Baby (und den Mitmenschen), sie stehen auch im Verdacht gesundheitsschädlich zu sein und lösen vermutlich Allergien und viele weitere Volkskrankheiten aus.
Deshalb auch sehr bedenklich: „Deodorant“. Hier möchte ich gerne eine Stelle aus dem Buch „Die Bombe unter den Achselhöhlen“ von Dr. med Mauch zitieren: Die Mutter benutzt Deodorantien unter den Achselhöhlen. Die Deodorantien dringen durch die Poren und gelangen von den Lymphzentren der Lymphbahnen in die Brustdrüsen und damit in die Muttermilch. Der Säugling nimmt die deodorantienhaltige Muttermilch auf. Die Nieren des Kindes können die Deodorantien nicht in ausreichender Weise ausscheiden und werden daher über die Haut ausgeleitet. Da das deodorantienhaltige Lymphsekret der Haut sauer und ätzend ist, kommt es zur Hautschädigung und zum typischen Bild der Neurodermitis.
Ich selbst empfinde es als sehr unangenehm, wenn ich in Seminaren sitze und nur so benebelt werde von anderen Teilnehmern, denn zu Parfüm und Deo kommt ja noch viel weitere Kosmetika wie Haarspray, Haarfestiger, Body-Lotion, Pilzspray und was der Mensch nicht noch alles braucht, bzw. gedenkt es zu brauchen. Nur leider ist dies eine große chemische Belastung für den Körper. An dieser Stelle möchte ich ihnen gerne nochmal das oben genannte Buch von Dr. med. Walter Mauch „Die Bombe unter den Achselhöhlen“ empfehlen, denn dieses Buch ist der Mutter gewidmet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s